IMAG0513_1

Heute möchte ich euch mal meine Rhabarber Muffins ans Herz legen. Ok, sie sehen irgendwie nach nichts aus, aber sie schmecken himmlisch. Außerdem kann man von einem schönen Teller ja bekanntlich sowieso nicht essen. Und das Beste: allzu viele Kalorien haben sie mit 165kcal/Stck nicht und man kann ohne Reue ganz locker drei davon verdrücken. Der frische Gegensatz von säuerlichem Rhabarber und süßem Vanillequark ist genau das Richtige für heiße Sommertage.

So hier nun das Rezept:

Für 12 Stück

350g Rhabarber

abgeriebene Schale einer halben Zitrone

1 Tl Vanilleextract

3 Eier

Salz

120g Zucker

1P Vanillepuddingpulver

2 Tl Backpulver

40g Gries

500g Quark, 20%

12 Muffinförmchen mit Butter ausstreichen und mit Grieß bestäuben.Backofen auf 180°C vorheizen. Rhabarber putzen und in 2cm lange Stücke schneiden. Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Eigelb mit 3 El Wasser Zucker, Vanille und Zitrone zu einer hellgelben Creme aufschlagen, Grieß und Backpulver unterrühren und den Quark dazu geben. Rhabarber unterrühren und zuletzt den Eischnee in 2 Portionen unterheben. Auf die Förmchen verteilen und ca 35 min backen. Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Achtung: KEINE Muffinförmchen aus Papier verwenden, die kleben fest.

Bis bald

Eure Eugenia

Advertisements